/

Loading...

Datum: 25. April 2013 
Alarmzeit: 19:15 Uhr 


Einsatzbericht:

Waldbrand Simmern

25. April 2013 18:15

Kurz nach 18 Uhr wurde der Bereitschaftsdienst vom Einsatzzentrum Steinfort als Verstärkung nach Simmern (Septfontaines) gerufen. Wegen einem Waldbrand wurden das HTLF 3000 und TLF 3000 angefordert.

Um sich einen besseren Überblick der Lage machen zu können, wurde auch noch das QUAD mitgenommen. So konnte die Einsatzleitung schnell Feld- und Waldwege abfahren, die nicht mit einem PKW oder Geländewagen befahrbahr waren abfahren, und sich einen Überblick der Einsatzstelle machen.

An der Einsatzstelle angekommen wurde das HTLF 2000 intern auch noch nachgefordert.

Das TLF 3000 wurde zusammen mit dem TLF der Feuerwehr Tuntange als Angriffspumpel eingesetzt, hierzu wurde etwa 300 Meter in den Wald gefahren. Von hier aus wurden die Schläuche einen steilen Hang hochgelegt, da sich der Brandort auf dem Plateau befand.

Das HTLF 3000 wurde hier als Puffer eingesetzt, um die beiden anderen TLF's mit Wasser zu Versorgen, bis eine Zubringerleitung von der Strasse aus gelegt war. Hier stand wiederrum als Puffer das TLF der FF Koerich.

Nach dem Aufbau wurde das HTLF 3000 abgezogen, und fuhr zusammen mit dem HTLF 2000 im Pendelverkehr zu dem Wasserfass der FF Simmern. Dieses mit 6000l gefüllte Fass wurde durch einen Traktor über enge Waldwege direkt zum Brandort befördert. Mit einem LKW wäre dieser Weg nicht befahrbar gewesen.

Von dem Fass aus wurde ein zweiter Angriff errichtet, welcher aus entgegengesetzter Richtung zum ersten Angriff ausgeführt wurde.

Der Brand selbst war schnell unter Kontrolle, die Wasserförderung war die grösste herausforderung.

Insgesamt waren die Feuerwehren aus Simmern, Koerich, Tuntange und Steinfort(Bereitschaftsdienst) vor Ort. Der Regionalinspektor war ebenfalls am Einsatzort.

Drucken

Waldbrand

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.Einverstanden