/

Loading...

Datum: 6. Mai 2007 um 3:00


Einsatzbericht:

6. Mai 2007

Hoher Materialschaden bei Scheunenbrand

Gegen 4:20 Uhr wurde die Feuerwehr Steinfort als Verstärkung zu einem Scheunenbrand in Hobscheid gerufen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr der Gemeinde Hobscheid befand sich die Scheune bereits in Vollbrand, so dass Priorität auf die Rettung des Wohnhauses gelegt wurde. Der Brand war Rasch unter Kontrolle. Das Feuer wurde nach kurzer Zeit auf die brennenden Strohballen eingedämmt. Diese wurden im Laufe des Morgens mit einem Traktor aus der Scheune gezogen, von der noch verweilenden Feuerwehr der Gemeinde Hobscheid abgelöscht, und abtransportiert. Auf dem Feld auf dem die sickernden Strohballen entsorgt wurden verweilte ein TLF3000 der Feuerwehr Steinfort um ein erneutes aufflammen zu verhindern und die Anhänger abzukühlen. Es entstand hoher Materialschäden. Menschen wurden jedoch nicht verletzt. Brandstiftung wird laut Polizei nicht ausgeschlossen. Der RTW1 des Einsatzzentrum Steinfort's fuhr gleichzeitung zu einem Verkehrsunfall in Steinfort. Dieser stellte sich zum Glück als harmlos heraus.

Am Brandort waren ein HTLF3000, ein TLF3000, ein VRW, ein SRW, ein KDW des Einsatzzentrums Steinfort sowie die Feuerwehr der Gemeinde Hobscheid, die Feuerwehr der Gemeinde Koerich, die Gemeindeverwaltung Hobscheid und die Polizei.

Drucken

Scheunenbrand in Hobscheid

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.Einverstanden