/

Loading...

Datum: 26. Dezember 2010 
Alarmzeit: 11:52 Uhr 


Einsatzbericht:

26. Dezember 2010, 11:52 Uhr

Eine aufwändige Rettungsaktion vermuteten die Einsatzkräfte aus Steinfort, als sie kurz vor 12 Uhr wegen der Meldung einer gestürzten Person in der Nähe der alten Staumauer alarmiert wurden. Die alte Staumauer ist nur über einen Waldweg vom Fahrradweg zwischen Eischen und Steinfort aus zu erreichen. Daher wurde sofort mit dem Quad sowie Anhänger ausgerückt, um die Person schonend und leicht über den Weg zu transportieren. Wegen den Wetterverhältnissen war der Fahrradweg auch nur bedingt zu erreichen. Der RTW wurde beim Eingang auf den Fahrradweg stationiert. Von dort aus sollte es mit dem Quad, HTLF 3000 und VRW weiter gehen, die RTW Besatzung nahm in dem Anhänger Platz, lediglich der Fahrer blieb beim RTW. Doch für das HTLF und den VRW war am "Schwarzenhaff" Schluss, hier lagen grosse Eisbrocken auf der Fahrbahn. Das HTLF konnte diese langsam überqueren, der VRW sollte zwischen Eischen und Steinfort auf den Fahrradweg fahren. Zwischenzeitlich war der Quad an der Einsatzstelle angekommen. Die gestürtzte Person hatte zum Glück nur starke Schmerzen im Knie. Sie wurde anschliessend auf dem Quad sitzend zum RTW gefahren, und anschliessend ins Krankenhaus gefahren.

Im Einsatz waren der HTLF 3000, VRW, KDW, Quad mit Anhänger und der RTW I.

Drucken
Rettungsaktion mit Quad

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.Einverstanden