/

Loading...

Datum: 30. Mai 2012 
Alarmzeit: 1:00 Uhr 


Einsatzbericht:

Auslaufen von Chemikalien

28. Mai 2012, 22:19 Uhr

In der Nacht vom 28. zum 29. Mai bemerkte ein Spaziergänger, dass eine grosse Menge stark riechende, braun-rosa Flüssigkeit  aus einem Abwassertunnel eines lokalen Industriebetriebes auslief. Der Auslauf des Tunnels wurde in ein Ablussrohr gefasst und lief geradeaus in die Eisch. Der Zenterchef sowie der Kommandant wurden daraufhin alarmiert, um sich ein Bild der Lage zu verschaffen. Schnell wurde klar dass die Polizei sowie weidere Mannstärke von Nöten waren. Während die herbeigerufene Verstärkung eine Absperrung im Bach installierte, kümmerte sich die Polizei darum, Zugang zu der Fabrik zu erhalten. Ziel war den Ursprung der Verschmutzung zu lokalisieren und festzustellen, um welches Produkt es sich genau handelte. Nach kurzer Zeit konnte die Polizei Erfolg melden; die Quelle war gefunden und das Auslaufen war gestoppt. Das Wasserwirtschaftsamt nahm vor Ort Wasserproben um einen eventuellen Schaden für die Umwelt zu bestimmen.

Einmal mehr bewährte sich der QUAD mit Anhänger um Zugang zu kleinen Waldpfaden zu erlangen die für grosse Fahrzeuge nicht befahrbar sind.

Vor Ort war das Einsatzzentrum Steinfort mit VRW, KDW, MTW und QUAD mit Anhänger, sowie die Polizei und das Wasserwirtschaftsamt.

Drucken
Auslaufen von Chemikalien

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.Einverstanden